Aktionstag zur Händehygiene

 

Zu verhindern, dass Krankheitserreger übertragen werden – darum geht es bei der „Aktion Saubere Hände“. Die Universitätsmedizin Mannheim (UMM) beteiligt sich mit einem Aktionstag am heutigen 5. Mai auf ihrem Gelände und mit einem Online-Quiz rund um die korrekte Händehygiene.

Das Datum des Aktionstags ist bewusst gewählt: Der 5.5. steht für zwei Mal fünf Finger, denn Hände sind die häufigsten Überträger von Infektionen im Gesundheitswesen. Deshalb legt das Mannheimer Universitätsklinikum besonderen Wert auf die korrekte  Händehygiene seiner Beschäftigten. Am Aktionstag ist die hauseigene Stabsstelle Krankenhaushygiene mit zwei speziell ausgestatteten Materialwägen auf den Stationen, in Ambulanzen und Notaufnahmen sowie in den OP-Bereichen unterwegs, um Fragen zu beantworten und Tipps zu geben. Mit dabei ist auch eine UV-Lampe, durch die Beschäftigte überprüfen können, wie gut ihnen das Desinfizieren gelingt: eine spezielle Flüssigkeit lässt die Hände danach blau leuchten. Außerdem können Beschäftigte bei einem Online-Quiz ihr Wissen rund um Hygiene-Themen beweisen.

Seit 2018 ist das Universitätsklinikum von der ‚Aktion Saubere Hände‘ mit einem Zertifikat ausgezeichnet. Vergangenes Jahr erhielt die UMM mit dem Gold Zertifikat die höchste Stufe der Auszeichnung. Damit würdigt die „Aktion Saubere Hände“, dass die UMM beständig daran arbeitet, die Händehygiene im Haus weiter zu verbessern.