Newsletter der MEDICA

| Webansicht

| English

| Drucken

Kopfgrafik MEDICA-Newsletter

Atmungsanalyse von Zuhause

Sehr geehrte Damen und Herren,

VoiceMed revolutioniert mit seiner App die digitale Gesundheitsvorsorge, indem Atem-Biomarker mittels Algorithmen analysiert werden.
In unserem Video betont CEO Arianna Arienzo, dass durch diese Technologie ein Lungentest unkompliziert von zu Hause möglich ist, was die Zugänglichkeit von Gesundheitsvorsorge erheblich verbessert. Erfahren Sie mehr über den Einsatz und die Zukunftspläne von VoiceMed.

Viel Spaß beim Lesen!

Tim Plato
Redaktion MEDICA.de

PS.: Mit “iSoldering” haben die Teams von Empa St. Gallen und ETH Zürich ein Verfahren entwickelt, das Nanopartikel und Licht für den Wundverschluss nutzt, ohne Nahtmaterial oder Kleber zu erfordern. Prof. Inge Herrmann betont dessen Eignung für weiches Gewebe und die Vorteile in der minimalinvasiven Chirurgie.

Inhalt

pfeil_schwarz_re.gif Video: Lungencheck per App
pfeil_schwarz_re.gif Interview: Wundverschluss durch Löten mit Licht und Nanotechnologie
pfeil_schwarz_re.gif Newsletter-Service
Bild: Banner mit dem Text: Das MEDICA-Magazin - 365 Tage im Jahr; Copyright: Messe Düsseldorf

Zustand einer Herzschwäche an der Stimme erkennen mit KI

Video – DIGITAL HEALTH

Bild: Vorschaubild zum Video: "Lungencheck per App"
Stellen Sie sich vor, Ihr Smartphone, Ihr ständiger Begleiter im Alltag, könnte Ihnen jetzt wertvolle Einblicke in Ihre Gesundheit geben – und alles, was Sie dafür tun müssen, ist atmen. Das Start-up VoiceMed macht es möglich.
Hier geht es zum Video

pfeil_schwarz_re.gif Lungencheck per App
pfeil_schwarz_re.gif Alle Beiträge aus der Erlebniswelt DIGITAL HEALTH im MEDICA-Magazin finden Sie hier
Nach oben pfeil_schwarz_top.gif

Wundverschluss: Löten mit Licht und Nanotechnologie

Interview – DISPOSABLES

Bild: Nahaufnahme auf die Hände der Chirurgen in einer Operation
Mit “iSoldering” haben das Particles Biology Interactions Labor der Eidgenössischen Materialforschungsanstalt (Empa) in St. Gallen und das Nanoparticle Systems Engineering Laboratory der ETH Zürich eine Methode entwickelt, die ohne chirurgisches Nahtmaterial oder synthetische Kleber auskommt. Nanopartikel und Licht sollen stattdessen einen sicheren Wundverschluss ermöglichen.
Hier geht es zum Interview

pfeil_schwarz_re.gif Wundverschluss: Löten mit Licht und Nanotechnologie
pfeil_schwarz_re.gif Alle Beiträge aus der Erlebniswelt DISPOSABLES im MEDICA-Magazin finden Sie hier
Nach oben pfeil_schwarz_top.gif

Fortschritte in der Point-of-Care-Diagnostik durch DIANA-Netzwerk

News

LAB & DIAGNOSTICS

fraunhofer-vor-ort-diagnostik-diana-560x315.jpg
Das DIANA-Netzwerk, initiiert vom Fraunhofer-Institut für Werkzeugmaschinen und Umformtechnik IWU, stellt einen signifikanten Schritt in der Entwicklung von Point-of-Care-Diagnostik (POCT) dar. Das Bündnis zielt darauf ab, die Diagnostik direkt am Patientenort einfach und kostengünstig zu ermöglichen, was insbesondere in medizinischen Anwendungen, aber auch in Pflege und Sport von Bedeutung ist.
pfeil_schwarz_re.gif mehr lesen
Nach oben pfeil_schwarz_top.gif

Arzneistoffaktivierung: Ultraschall-gesteuerte Therapien aus Aachen

News

LAB & DIAGNOSTICS

ultraschall-arzneistoffe-aktivierung-560x315.jpg
In Aachen entsteht ein Forschungsnetzwerk, das DWI – Leibniz-Institut für Interaktive Materialien, die Uniklinik RWTH Aachen und die RWTH Aachen umfasst. Der neugegründete Leibniz-WissenschaftsCampus “ACTISONO” widmet sich der Entwicklung von Technologien zur Aktivierung von pharmazeutischen Wirkstoffen mittels Ultraschalls.
pfeil_schwarz_re.gif mehr lesen
Nach oben pfeil_schwarz_top.gif

Biomimetische Signale: Der Weg zu effektiveren Neuroprothesen

News

PHYSIO TECH

neuroprothese-nervensignal-560x315.jpg
An der Eidgenössischen Technische Hochschule Zürich (ETH Zürich) entwickeln Forschende Neuroprothesen, die durch die Nutzung naturähnlicher Signale eine verbesserte Funktionalität und Integration versprechen.
pfeil_schwarz_re.gif mehr lesen
Nach oben pfeil_schwarz_top.gif

KI & Digitale Transformation. Einfach. Verstehen. Umsetzen.

Bild: Banner für das Navigator Festival; Copyright: Messe Düsseldorf
Generative KI verändert Geschäftsmodelle und Arbeitsweisen tiefgreifend. Doch was bedeutet das ganz konkret für Unternehmen und ihre Teams? Erfahren Sie auf diesem KI Business-Festival am 24. – 25. April 2024 im CCD Düsseldorf von Expert:innen aus den Bereichen Digitalisierung und Transformation, welche Chancen und Auswirkungen KI mit sich bringt und wie sich Unternehmen und ihre Teams bestmöglich dafür aufstellen.

Neben Keynotes bekannter Digital-Visionär:innen wie Dr. Holger Schmidt aka „Der Netzökonom“ und der Future-Skills Expertin Prof. Dr. Yasmin Weiß erleben Sie in praxisnahen Formaten und Live Demos u.a. von Microsoft, META, Alibaba und Google digitale Zukunftstechnologien hautnah.

Sichern Sie sich jetzt mit dem Gutscheincode pkhngpwf eine Vergünstigung von 25 % auf den regulären Ticketpreis.

pfeil_schwarz_re.gif Zum Navigator Festival
Nach oben pfeil_schwarz_top.gif

Newsletter-Service

Ihnen gefällt dieser Newsletter? Dann empfehlen Sie uns bitte weiter: Schicken Sie diesen Newsletter oder den Link www.MEDICA.de/news_login_1 an Bekannte oder Kollegen.

Bei Schwierigkeiten mit der Bestellung schreiben Sie uns einfach eine E-Mail an redaktion.

Nach oben pfeil_schwarz_top.gif
Impressum

Messe Düsseldorf GmbH
Messeplatz, Stockumer Kirchstr. 61
40474 Düsseldorf

Tel: +49 211 4560-01
Fax: +49 211 4560-668
www.messe-duesseldorf.de
info

Amtsgericht Düsseldorf HRB 63

Geschäftsführung: Wolfram N. Diener (Vorsitzender), Bernhard J. Stempfle, Erhard Wienkamp

Vorsitzender des Aufsichtsrats: Oberbürgermeister Dr. Stephan Keller

Die Messe Düsseldorf GmbH verarbeitet sich auf Sie beziehende personenbezogene Daten. Nähere Informationen – auch zu Ihren Rechten – erhalten Sie in den Datenschutzbestimmungen der Messe Düsseldorf GmbH. Diese sind einsehbar unter privacy oder auf postalischem Wege an Messe Düsseldorf GmbH, G2-RV, PF 101006, 40001 Düsseldorf, Deutschland, widersprechen.

Facebook

X

LinkedIn

YouTube

Wenn Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, dann klicken Sie bitte hier.

md-logo-600x76.png

nl_empty.cgi?mpage=140905O3091771