Magnetresonanztomografie oder GPS-Navigation beruhen auf quantenmechanischen Funktionen. Doch die Quantenmechanik soll in Zukunft auch abhörsichere Kommunikation und hochsensible Sensoren ermöglichen. Mit ihrer Pionierforschung in der Quantenwissenschaft spielt die Universität Ulm dabei eine zentrale Rolle. Gründe genug für das Zentrum für Allgemeine Wissenschaftliche Weiterbildung (ZAWiW), „Die wundersame Welt der Quanten“ zum Thema der Frühjahrsakademie vom 25. bis 28. März an der Uni Ulm zu machen. Die Anmeldung ist ab jetzt bis 29. Februar möglich!

Was vor 100 Jahren begann und die damalige Vorstellung von Realität ins Wanken brachte – die Quantenmechanik –, ist inzwischen die am genauesten bestätigte wissenschaftliche Theorie der Physik. Doch so rätselhaft die Quantentheorie ist, unsere Welt ist eine Welt der Quanten, und die Universität Ulm forscht am Puls der Zeit.

Den Eröffnungsvortrag „Der Weg in die Materie – die Entwicklung der Quantenphysik“ am Montag, 25. März (10:00 Uhr, H 4/5) hält der Sprecher der Landesinitiative QuantumBW und Vize-Präsident für Forschung der Uni Ulm, Professor Joachim Ankerhold. Eröffnet wird die Akademiewoche zuvor durch Universitätspräsident Professor Michael Weber. Ein Grußwort spricht Katrin Albsteiger, Oberbürgermeisterin der Stadt Neu-Ulm. Die weiteren Vormittagsvorträge drehen sich um Quantensensoren, Quantentechnologie in industriellen Anwendungen, Quantencomputer und Post-Quantum Kryptografie sowie Quantensensorik.

Über die Fachvorträge hinaus haben die Teilnehmenden am Mittwoch, 27. März (12:00 – 16:00 Uhr), beim Format „Quanten live!“ Gelegenheit, die verwirrende Welt der Quanten hautnah zu erleben. In Vorführungen und mit Exponaten zeigen Forschende die Effekte der Quantenwelt. Auch eine Laborführung und Gespräche mit den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern stehen auf dem Programm.

Jenseits der Quanten bieten 17 unterschiedliche Arbeitsgruppen am Montag- und Dienstagnachmittag (jeweils ab 14:00 Uhr) wieder viel Interessantes von Generativer KI bis Photosynthese. Die beliebten Mittwochsangebote (14:00 – 16:00 Uhr) führen zu Zielen außerhalb der Uni, wie zur Münsterbauhütte oder ins SIEGLE-Haus der Dinge in Ulm-Söflingen. Für Erholung in der Mittagspause (jeweils 13:00 – 14:00 Uhr) sorgen Kurzführungen im Botanischen Garten sowie Bewegungs- und Entspannungsangebote.

Terminüberblick:

Frühjahrsakademie 2024

Montag, 25. März, bis Donnerstag, 28. März

Eröffnung: Montag, 9:30 Uhr, Hörsaal 4/5

Universität Ulm

Die Anmeldung zur Frühjahrsakademie 2024 ist ab sofort möglich. Die Kosten für das Gesamtprogramm betragen 90 Euro, Mitglieder des ZAWiW-Förderkreises und des Generationentreffs Ulm/Neu-Ulm zahlen 80 Euro. Die Vorträge und andere Programmpunkte können auch einzeln gebucht werden. Anmeldeschluss: Donnerstag, 29. Februar

Programm und Anmeldung: https://akademie.zawiw.de/

 

Weitere Informationen: Dr. Annette Wettstein, Stellv. Geschäftsführung ZAWiW, info@zawiw.de

Universität Ulm

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Daniela Stang

Helmholtzstraße 16

89081 Ulm

daniela.stang@uni-ulm.de

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Die Uni Ulm auf Facebook, Twitter, Instagram und YouTube