Patientenaufnahme an den Ortenau Kliniken Lahr-Ettenheim und Wolfach ohne Einschränkungen bei Notfällen

Offenburg, 1. Februar 2021 – Aufgrund der weiterhin dynamischen Pandemiesituation hat das Ortenau Klinikum Lahr-Ettenheim die Patientenaufnahme auf einigen Normalstationen (Non-Covid-Station) weiterhin eingeschränkt und führt bis auf Weiteres keine verschiebbaren und planbaren Eingriffe durch. Nachdem in den vergangenen Tagen auf Normalstationen Corona-Infektionen aufgetreten sind, hat sich die Klinik zu diesen Schritten entschieden und in enger Abstimmung mit dem Gesundheitsamt weitere Maßnahmen zu Infektionsbekämpfung ergriffen.

Die zusätzlich zu den etablierten Corona-Routinetestungen eingeleiteten Reihentestungen von Beschäftigten und Patienten haben seit der vergangenen Woche weitere positive Ergebnisse gezeigt. Das Ortenau Klinikum in Lahr hat deshalb zur Bekämpfung des Infektionsgeschehens die Patientenaufnahme auf einer dritten Normalstation vorübergehend eingestellt. Auch an der Betriebsstelle Ettenheim wurden in einer Station Infektionen nachgewiesen. Die Station nimmt ebenfalls vorerst keine Patienten mehr auf.

„Alle anderen 16 Stationen am Ortenau Klinikum Lahr-Ettenheim sind nach wie vor aufnahmebereit“, betont Verwaltungsdirektor Christof Mutter. „Insbesondere die Notfallversorgung sei gewährleistet. Auch nehme die Geburtshilfe weiterhin schwangere Frauen zur Entbindung auf. „Alle planbaren und verschiebbaren Behandlungen, sogenannte elektive Eingriffe, kann das Ortenau Klinikum Lahr-Ettenheim aufgrund der eingeschränkten Bettenbelegbarkeit und der Konzentration auf die Notfallversorgung derzeit leider nicht durchführen.“ Die Klinik bittet alle Patientinnen und Patienten, die einer umgehenden Behandlung bedürfen, sich in der Notaufnehme der Klinik vorzustellen, um keine akute Erkrankung oder Verletzung unbehandelt zu lassen.

Das Ortenau Klinikum Wolfach hatte über das Wochenende die Patientenaufnahme vorübergehend eingestellt. Die Notfallversorgung wurde durch die Ortenau Kliniken in Lahr und in Offenburg sichergestellt. Ab heute nimmt die Klinik wieder Notfallpatienten auf. Alle elektiven, stationären Eingriffe werden vorerst verschoben.

An den Ortenau Kliniken Achern-Oberkirch und dem Ortenau Klinikum in Kehl ist die Lage stabil. An beiden Kliniken gibt es pandemiebedingt keine weitreichenden Beeinträchtigungen. Am Ortenau Klinikum in Offenburg ist für heute die Wiedereröffnung der Intensivstation an der Betriebsstelle St. Josefsklinik geplant.

 

cid:<a href=image001.png@01D238D2.535913C0″>

 

ORTENAU KLINIKUM
Weingartenstraße 70
77654 Offenburg

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

Das Ortenau Klinikum ist ein Eigenbetrieb
des Ortenaukreises. Geschäftsführer ist Christian Keller.

 

cid:<a href=

–––––––––––––––––––––––––––––––––––––––––

www.ortenau-klinikum.de