Die multimediale Ausstellung WIEDERLEBEN2 des Vereins “transplantiert e.V” zeigt im Deutschen Herzzentrum der Charité eindringliche Foto- und Videoporträts von 15 Menschen, die ihr zweites Leben einer Organspende verdanken. 


Gemeinsame Presseinformation der Selbsthilfeorganisation “transplantiert e.V.” und dem Deutschen Herzzentrum der Charité (DHZC)

mit

Einladung zur Vernissage am 21.4.2023

Der Selbsthilfeverein „transplantiert e.V.“ wurde 1998 (damals als „Interessengemeinschaft Organtransplantierter Patienten e.V. / IOP“) von transplantierten Patient:innen in Berlin gegründet.

Seitdem unterstützen, betreuen und beraten die Mitglieder Patient:innen und deren Familien vor und nach einer Organtransplantation und leisten aktive Informationsarbeit zum Thema Organspende.

„Es ist für Außenstehende oft nur schwer nachvollziehbar, was eine Organtransplantation für den Patient:innen selbst und seine Angehörigen bedeutet, körperlich wie auch seelisch“, sagt Ute Opper, Gründungsmitglied und Vorsitzende von “transplantiert e.V.”, „wir dagegen leben selbst mit transplantierten Organen und sehen es deshalb als unsere Aufgabe, unsere Erfahrungen mit anderen Betroffenen zu teilen und sie auf einem oft schweren Weg zu begleiten“.

Anlässlich des 25. Geburtstags von “transplantiert e.V.” entstand die multimediale Ausstellung WIEDERLEBEN2:

Der Berliner Fotograf Max Threlfall und sein Team porträtieren in Bildern und kurzen Videos 15 Menschen aus Berlin, Brandenburg, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und Sachsen.

Fast alle von ihnen wurden am heutigen DHZC transplantiert.

Entstanden sind 15 eindringliche und zutiefst beeindruckende Foto- und Videoporträts von Menschen, die ihr „zweites Leben“ einer Organspende verdanken.

Bereits im Jahr 2019 hatte “transplantiert e.V.” eine erste Ausstellung im heutigen DHZC initiiert, mit großer positiver Resonanz und nachhaltigem Erfolg:
Die Ausstellung wurde anschließend unter anderem auch im Bundesministerium für Gesundheit, im Schloss Bellevue, in der Uniklinik Gießen sowie in anderen Kliniken gezeigt und 2021 mit dem Organspendepreis der Stiftung “Über Leben  – Initiative Organspende” ausgezeichnet.

WIEDERLEBEN2 wird nun im Deutschen Herzzentrum der Charité (Campus Virchow-Klinikum / Augustenburger Platz) ausgestellt.

Parallel dazu werden unter wiederleben2.de auch die filmischen Porträts der Porträtierten und Begleittexte zu sehen und zu lesen sein.

 

Wir laden Sie herzlich zur Vernissage ein: 

  • Am Freitag, den 21.4.2023 um 18 Uhr im Deutschen Herzzentrum der Charité in Berlin (Augustenburger Platz 1, Weißer Saal, 2. Etage, Zugang ausgeschildert)
  • Die Porträtierten werden (auch vorab) anwesend sein.
  • Bei Interviewwünschen melden Sie sich gerne vorab bei uns unter kommunikation@dhzc-charite.de
  • Über eine Anmeldung unter dieser E-Mail-Adresse freuen wir uns.

 

  • Die Protagonisten von WIEDERLEBEN2:
    • Carlo, 26
      sein Herz erkrankte innerhalb weniger Tage, er bekam zur Überbrückung ein Kunstherz und wurde am 03. Juli 2013 herztransplantiert
    • Sarah, 33
      wurde mit der unheilbaren Stoffwechselerkrankung Mukoviszidose geboren, Leber- und Lungentransplantiert am 16. Dezember 2015
    • Frank, 54
      Eine verschleppte Erkältung verursachte eine schwere Herzschwäche, herztransplantiert am 11. Oktober 2012
    • Karsten, 59
      Die beginnende Herzschwäche wird zufällig entdeckt und lies sich nicht aufhalten. Seit 10. Januar 2007 herztransplantiert
    • Johannes, 27
      erlitt eine Herzmuskelentzündung durch eine verschleppte Grippe im Alter von 14 und wurde am 18. Juni 2010 herztransplantiert
    • Sandra, 45
      Eine unbekannte Lungenerkrankung machte eine Lungentransplantation unumgänglich. Lungentransplantiert seit 9. November 2014
    • Christopher, 36
      litt an einer erblichen Kardiomyopathie und wurde am 26. Juni 1997 im Alter von 9 Jahren herztransplantiert
    • Annette, 55
      lebte 30 Jahre mit einer erblichen, nicht einstellbaren Diabetes. Transplantation einer Niere – und Bauchspeicheldrüse am 26. Dezember 2014
    • Catrin, 58
      lebte viele Jahre mit dem Wissen, eines Tages eine Herztransplantation zu brauchen, am 30.Juli 2019 bekam sie ein neues Herz
    • Jürgen, 64
      lebte mit einer unerkannten Herzschwäche, ein Kunstherz hielt ihn übergangsweise am Leben, bis er am 18.Oktober 2008 ein neues Herz bekam
    • Oliver, 36
      war bereits mit 15 Jahren herzkrank, er bekam am 26. November 2012 eine Herztransplantation
    • Susanne, 58
      Eine Medikamentenunverträglichkeit verursachte eine schwere Herzerkrankung, eine Herztransplantation folgte am 10. April 2020
    • Thomas, 45
      wurde mit einer Muskeldystrophie geboren, die vermutlich den Herzmuskel zerstörte. Am 5. September 2002 bekam Thomas eine Herztransplantation
    • Ferhat, 51
      litt an einer erblichen Kardiomyopathie und wurde am 12. Januar 2015 herztransplantiert
    • Gernot, 71
      erkrankte mit über 60 an einer Lungenfibrose und wurde am 23. Mai 2019 lungentransplantiert

     

Christian Maier

Leitung Kommunikation und Marketing

Deutsches Herzzentrum der Charité Campus Virchow-Klinikum |

Augustenburger Platz 1 |

13353 Berlin

christian.maier@dhzc-charite.de

Hier können Sie sich abmelden.