Medizin am Mittwoch: Volkskrankheit Sodbrennen
Informationsveranstaltung am Rems-Murr-Klinikum Winnenden am 13. Oktober / Begrenzte Besucherzahl und 3G-Regel: vorherige Anmeldung per Telefon oder online erforderlich

Winnenden. Sodbrennen ist weit verbreitet in unserer Gesellschaft. Rund 30 Prozent der Deutschen klagen gelegentlich oder regelmäßig über die entsprechenden Symptome: brennende Schmerzen hinter dem Brustbein, häufiges Aufstoßen oder ein Druckgefühl im Oberbauch – verursacht durch den Rückfluss des sauren Mageninhalts in die Speiseröhre.  Diese Beschwerden treten vor allem nach fettigem, reichhaltigem Essen oder Alkoholkonsum auf. Sodbrennen ist aber auch ein Symptom der Refluxkrankheit, die ärztlich behandelt werden sollte.
Im Rahmen der Reihe „Medizin am Mittwoch” hält Dr. Matthias Merkle, Oberarzt der Allgemein- und Viszeralchirurgie, einen Vortrag zum Thema „Volkskrankheit Sodbrennen“. Dabei geht er auf die Ursachen von Sodbrennen ein und erläutert die Diagnose sowie die Behandlungsmöglichkeiten. Im Anschluss an den Vortrag gibt es die Möglichkeit in offener Runde Fragen zu stellen.

Die Veranstaltung findet am 13. Oktober um 17 Uhr in der Cafeteria Auszeit statt. Für alle Besucher gilt die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet). Antigen-Schnelltests sind bis zu 24 Stunden, PCR-Tests bis zu 48 Stunden gültig.

Bitte melden Sie sich unter anmeldung@rems-murr-kliniken.de oder 07195 591-52004 mit der Angabe von Datum und Ort des Vortrages an, da die Teilnehmerzahl begrenzt ist. Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe finden sich im Internet auf www.rems-murr-kliniken.de. Einen Blick hinter die Kulissen der Rems-Murr-Kliniken bietet unser YouTube-Kanal.

Rems-Murr-Kliniken gGmbh

Am Jakobsweg 1

71364 Winnenden

 www.rems-murr-klinken.de