Zweites Netzwerk-Treffen am Universitätsklinikum Bonn (UKB)

Bonn, 29. Oktober 2020 – Gestern fand das zweite Netzwerktreffen eines regionalen Zusammenschlusses von Kinder- und Erwachsenendiabetologen statt. Das Ziel der Veranstaltung war es, die Zusammenarbeit der Kinderdiabetologen am Universitätsklinikum Bonn (UKB) mit niedergelassenen Erwachsenendiabetologen weiter zu intensivieren. Da an Diabetes erkrankte Jugendliche sich mitunter weder der Kinder-, noch der Erwachsenendiabetologie zugehörig fühlen, besteht die Gefahr, dass sie auf ihrem Behandlungsweg verloren gehen und ihre Gesundheit damit ernsthaft gefährden. Durch den unkomplizierten Austausch der fachlichen Experten soll erkrankten Jugendlichen in dieser Übergangsphase in Zukunft schnelle Hilfe und Beratung ermöglicht werden.

Etwa 32.000 Kinder und Jugendliche unter 19 Jahren sind in Deutschland von Diabetes Typ 1 betroffen. Die Behandlung von Kindern hat sich in den letzten Jahrzehnten deutlich verbessert, doch durch komplexere Behandlungsmethoden, wie Insulinpumpen und kontinuierliche Blutzuckermesssysteme, müssen betroffene Familien auch aufwändiger geschult werden. Besonders wenn Diabetes im Jugendalter auftritt, ist oft die Frage, wer zuständig ist. Je nach Entwicklungsstand muss dann entschieden werden, ob ein Facharzt für Erwachsene oder für Kinder der richtige Ansprechpartner ist. Damit diese schwierige Entscheidung den Familien so leicht wie möglich gemacht wird, hat Frau Dr. Isa Mayer als Kinderendokrinologin und -diabetologin am UKB gemeinsam mit Prof. Bettina Gohlke, Sektionsleitung für Kinderendokrinologie, Diabetologie, Adipositas und Stoffwechsel (KEDAS), diesen so wichtigen Zusammenschluss von Diabetologen initiiert.

Noch während der Umzugsphasen der Kinderklinik ins Eltern-Kind-Zentrum (ELKI) am UKB im Mai 2020 ist der Zusammenschluss mit einem ersten Treffen erfolgreich gestartet worden. Das zweite der nun regelmäßig geplanten Arbeitstreffen fand gestern unter strengen Hygienevorkehrungen am Universitätsklinikum Bonn (UKB) statt. „Eine enge Verzahnung der Kinder-, und Erwachsenendiabetologie, nicht nur intern, im universitären Bereich, sondern insbesondere auch eine enge Kooperation mit den niedergelassenen Kollegen, ist unser langfristiges Ziel. Wir können nur als Team funktionieren, in dem wir uns gegenseitig das Staffelholz übergeben, damit junge Erwachsene eine optimale, lückenlose und zu ihren alterstypischen Bedürfnissen passende Behandlung erhalten“, sagt Dr. Isa Mayer.

 

Bildunterschrift: Prof. Dr. Bettina Gohlke, Sektionsleitung Kinderendokrinologie, Diabetologie, Adipositas, Stoffwechsel (KEDAS) (4. v.r.) und Dr. med. Isa Ev Meyer, Fachärztin für Kinder- und Jugendmedizin
Kinderendokrinologie, Diabetologie, Adipositas, Stoffwechsel (KEDAS) (6. v.l.) beim regionalen Netzwerk-Treffen der Kinder- und Erwachsenendiabetologen am Universitätsklinikum Bonn (UKB)
.

Bildnachweis: Universitätsklinikum Bonn (UKB)/J.F. Saba

Vorstand: Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Holzgreve, MBA, Vorstandsvorsitzender und Ärztlicher Direktor • Clemens Platzköster, Kaufmännischer Direktor und Stellv. Vorstandsvorsitzender •
Univ.-Prof. Dr. Bernd Weber, Dekan der Med. Fakultät • Univ.-Prof. Dr. Jörg C. Kalff, Stellv. Ärztlicher Direktor • Alexander Pröbstl, Vorstand Pflege und Patientenservice • Aufsichtsratsvorsitzender: Univ.-Prof. Dr. Heinz Reichmann

Anstalt öffentlichen Rechts • Gerichtsstand Bonn • Finanzamt Bonn Innenstadt • Steuernummer: 205/5783/1215 • USt-IdNr.: DE811917555 Bankverbindung: Sparkasse KölnBonn • BIC COLSDE33 • IBAN DE52 3705 0198 0010 6506 61
Dnkverbindung: Sparkasse KölnBonn • BIC COLSDE33 • IBAN DE52 3705 0198 0010 6506 61