Beethoven Academy Bonn spendet dem Universitätsklinikum Bonn (UKB) ein Klavier

Bonn, 5. Mai 2021 – Zur Einweihung des von der Beethoven Academy Bonn gespendeten Klaviers fand heute unter strengsten Hygienevorkehrungen ein kleines Konzert von Studierenden der Musikhochschule Köln am UKB statt. Patientinnen und Patienten konnten so die ersten Klänge gemeinsam mit den Spendern genießen. Das Klavier wird zukünftig in der Klinik für Neurodegenerative Erkrankungen und Gerontopsychiatrie musiktherapeutisch eingesetzt.

Die Gerontopsychiatrie beschäftigt sich mit der Behandlung psychisch kranker Patientinnen und Patienten im Alter. Doch was hat ein Klavier dort zu suchen? „Die Musiktherapie ist fester Bestandteil im multimodalen Therapiekonzept der Gerontopsychiatrie. Im musiktherapeutischen Kontext wird gerade im Bereich Depression und Demenz das gemeinsame Singen und Musizieren als antidepressive und kognitiv anregende Intervention eingesetzt“, sagt Ulrike Sawicki, Musiktherapeutin in der Gerontopsychiatrie am UKB. Dies habe nachgewiesenermaßen eine große Auswirkung auf den psychologischen Stress der Patientinnen und Patienten und trainiere das Kurzzeit- sowie das Arbeitsgedächtnis. MUTE – Musik und Teilhabe, ein Projekt der Beethoven Academy Bonn, stiftete der offenen Station der Gerontopsychiatrie am UKB deswegen ein Klavier. Gisela Laudel hatte das Klavier MUTE zuvor für den guten Zweck zu einem symbolischen Preis überlassen. Mehrere Spenderinnen und die Firma Rumler sorgten schließlich für eine Überarbeitung und den Transport ins UKB.

Zur Einweihung des Instruments fand heute unter strengsten Hygienevorkehrungen ein kleines Konzert mit dem Cellisten Leonard Rees und seinem Klavierpartner George Warren am UKB statt. So konnten sich bereits die ersten Patientinnen und Patienten sowie die Spender von der musikalischen Bereicherung für die Station überzeugen. Zum Einsatz des Klaviers wird weiterhin eine Kooperation mit der Beethoven Academy stattfinden. „Auch für das Hören von Musik gibt es evidenzbasierte Forschungsergebnisse bezüglich einer spannungslösenden Wirkung. Umso mehr freut es uns, dass die Beethoven Academy in Aussicht gestellt hat, auch zukünftig Konzertierende für die Station gewinnen zu wollen,“ so Ulrike Sawicki.

Zum Universitätsklinikum Bonn: Im UKB werden pro Jahr über 400.000 Patienten*innen betreut, es sind über 8.000 Mitarbeiter*innen beschäftigt und die Bilanzsumme beträgt über 1 Mrd. €. Neben den über 3000 Medizin- und Zahnmedizin-Studierenden werden pro Jahr über 500 junge Menschen in anderen Gesundheitsberufen ausgebildet. Das UKB steht im Wissenschafts-Ranking auf Platz 1 unter den Universitätsklinika in NRW, weist den dritthöchsten Case Mix Index (Fallschweregrad) in Deutschland auf und hatte 2019 das wirtschaftlich erfolgreichste Jahresergebnis aller 35 deutschen UKs und die einzige positive Jahres-Bilanz der UKs in NRW.

Vorstand: Univ.-Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Wolfgang Holzgreve, MBA, Vorstandsvorsitzender und Ärztlicher Direktor • Clemens Platzköster, Kaufmännischer Direktor und Stellv. Vorstandsvorsitzender •
Univ.-Prof. Dr. Bernd Weber, Dekan der Med. Fakultät • Univ.-Prof. Dr. Jörg C. Kalff, Stellv. Ärztlicher Direktor • Alexander Pröbstl, Vorstand Pflege und Patientenservice • Aufsichtsratsvorsitzender: Univ.-Prof. Dr. Heinz Reichmann


Anstalt öffentlichen Rechts • Gerichtsstand Bonn • Finanzamt Bonn Innenstadt • USt-IdNr.: DE811917555 Bankverbindung: Sparkasse KölnBonn
• BIC COLSDE33 • IBAN DE52 3705 0198 0010 6506 61
Dnkverbindung: Sparkasse KölnBonn
• BIC COLSDE33 • IBAN DE52 3705 0198 0010 6506 61

Bildunterschrift: v.l.: Prof. Anja Schneider, Direktorin der Klinik für Neurodegenerative Erkrankungen und Gerontopsychiatrie am UKB, Susanne Gundelach, Projektkoordinatorin Beethoven Academy, Prof. Wolfgang Holzgreve, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender am UKB, Cellist Leonard Rees, die Spenderin des Klaviers Gisela Laudel, Pianist George Warren, Ulrike Sawicki, Musiktherapeutin in der Gerontopsychiatrie am UKB, Torsten Schreiber, Intendant der Beethoven Academy und Clemens Platzköster, Kaufmännischer Direktor am UKB, bei der Einweihung des gespendeten Klaviers.

Bildnachweis: Universitätsklinikum Bonn (UKB)/A. Winkler