Dr. Thomas Blankenburg übernimmt Klinik für Pneumologie und Kardiologie

Leipzig, 5. November 2020 – Das Diakonissenkrankenhaus Leipzig hat soeben die personelle Neuausrichtung der Inneren Medizin erfolgreich abgeschlossen. Seit Anfang November ist Dr. Thomas Blankenburg als neuer Chefarzt der Klinik für Pneumologie und Kardiologie tätig. Der 53-jährige Mediziner folgt auf Dr. Sylvia Gütz, die das Diako Ende September verlassen hat, um sich einer neuen beruflichen Herausforderung zu stellen.

Dr. Thomas Blankenburg war bis zuletzt im Klinikum Altenburger Land tätig. Dort hatte er seit 2017 die Chefarztposition der Klinik für Pneumologie und außerklinische Beatmung inne und leitete seit Anfang 2019 das Zentrum für Innere Medizin. Zuvor engagierte er sich mehrere Jahre als pneumologischer Oberarzt im Krankenhaus Marta-Maria Halle-Dölau. Insgesamt verfügt er über eine 26-jährige ärztliche Berufserfahrung im In- und Ausland, davon 19 Jahre als Facharzt für Innere Medizin und 18 Jahre mit der Schwerpunkt-bezeichnung Pneumologie.

Zu den Kernkompetenzen des erfahrenen Mediziners gehören u. a. die interventionelle Pneumologie, die Behandlung von Patienten mit chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) und die Beatmungsmedizin sowie die pneumologische Intensivmedizin und die Schlafmedizin.

„Mit dieser kompetenten Verstärkung ist uns eine exzellente Nachfolgeregelung gelungen“, sagt Dr. Ulrich Socha als Ärztlicher Direktor des Diakonissenkrankenhauses Leipzig. „Ich bin überzeugt, dass der neue pneumologisch-kardiologische Chefarzt sowohl persönlich als auch mit seiner fachlichen Expertise eine große Bereicherung für unser internistisches Leistungsspektrum darstellen wird.“

„Ich freue mich sehr, dass ich meine persönlichen Stärken und fachlichen Fähigkeiten ab sofort für das Diakonissenkrankenhaus einsetzen kann“, ergänzt Neu-Chefarzt Dr. Thomas Blankenburg. „Es ist sehr reizvoll, die Innere Medizin des Krankenhauses nun gemeinsam mit meinem chefärztlichen Kollegen aus der Gastroenterologie weiterentwickeln zu können.“

In den internistischen Kliniken des Diakonissenkrankenhauses sind damit wieder alle Führungspositionen besetzt. Bereits seit Anfang September ist Dr. Ralph Stephan als neuer Chefarzt der Klinik für Gastroenterologie und Onkologie im Diako tätig.

Weitere Informationen und Kontakt:
Ev. Diakonissenkrankenhaus Leipzig
Klinik für Pneumologie und Kardiologie
Chefarzt Dr. Thomas Blankenburg

 

Über das Ev. Diakonissenkrankenhaus Leipzig:
Das Ev. Diakonissenkrankenhaus Leipzig ist ein sächsisches Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung mit einer Kapazität von 250 Betten. Pro Jahr werden hier über 14.000 Patienten stationär und rund 25.000 Patienten ambulant behandelt. Zum Leistungsspektrum des evangelischen Krankenhauses gehören sieben Fachkliniken mit den Schwerpunkten Allgemein- und Viszeralchirurgie, Unfallchirurgie und Orthopädie, Gefäßchirurgie, Pneumologie, Gastroenterologie und Onkologie, Kardiologie und Geriatrie sowie Anästhesie, Intensivmedizin und Schmerztherapie. Im Haus sind zudem ein zertifiziertes Darm- und Gefäßzentrum sowie mehrere Belegkliniken angesiedelt. Das nach DIN EN ISO 9001:2008 zertifizierte Diakonissenkrankenhaus Leipzig ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Leipzig. Es betreibt eine Berufsfachschule für Gesundheits- und Krankenpflege und ist Mitglied im Traumanetzwerk Westsachsen. Weitere Informationen: www.diako-leipzig.de

 Über die AGAPLESION gemeinnützige Aktiengesellschaft:
Die AGAPLESION gemeinnützige Aktiengesellschaft wurde 2002 in Frankfurt am Main von christlichen Unternehmen gegründet, um vorwiegend christliche Gesundheitseinrichtungen in einer anspruchsvollen Wirtschafts- und Wettbewerbssituation zu stärken. Zu AGAPLESION gehören bundesweit mehr als 100 Einrichtungen, darunter 23 Krankenhausstandorte mit über 6.250 Betten, 40 Wohn- und Pflegeeinrichtungen mit über 3.500 Pflegeplätzen, vier Hospize, 34 Medizinische Versorgungszentren, 16 Ambulante Pflegedienste und eine Fortbildungsakademie. Darüber hinaus bildet AGAPLESION an 15 Standorten im Bereich Gesundheits- und Krankenpflege aus. Mehr als 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen für eine patientenorientierte Medizin und Pflege nach anerkannten Qualitätsstandards. Pro Jahr werden über eine Million Patienten versorgt. Die Umsatzerlöse aller Einrichtungen inklusive der Beteiligungen betragen über 1,5 Milliarden Euro. Die alleinigen Aktionäre der AGAPLESION gAG sind verschiedene traditionsreiche Diakoniewerke und Kirchen. Auch durch diese Aktionäre ist die AGAPLESION gAG fest in der Diakonie verwurzelt und setzt das Wohl ihrer Patienten, Bewohner und Mitarbeitenden als Maßstab für ihr Handeln. Weitere Informationen über AGAPLESION finden Sie im Internet unter: www.agaplesion.de.

Honorarfreies Pressefoto:
Beiliegendes Porträtfoto von Chefarzt Dr. Thomas Blankenburg übersende ich Ihnen bei Interesse gern in druckfähiger Auflösung zur themenbezogenen Berichterstattung (Foto: Kay Zimmermann).