Chemnitz, 22. Februar 2021 – In der Ausbildung von angehenden Pflegekräften kommt es auf theoretisches Wissen ebenso an wie auf praktische Kenntnisse. Auch in diesem Jahr bieten die Zeisigwaldkliniken Bethanien Chemnitz allen Pflege-Azubis des dritten Ausbildungsjahrs eine besondere Erfahrung: Sie können für zwei Wochen eine eigene Station übernehmen – und dabei alle Prozesse kennenlernen und selbst beeinflussen.

Die „Schülerstation“ ist längst zur guten Tradition in den Zeisigwaldkliniken Bethanien Chemnitz geworden. Sie findet in diesem Jahr bereits zum neunten Mal statt. Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie und zur Reduzierung von Infektionsrisiken wurden die 23 teilnehmenden Schülerinnen und Schüler des dritten Ausbildungsjahrs – wie bereits im Vorjahr – in zwei Gruppen aufgeteilt. Für jeweils zwei Wochen konnten bzw. können sie sich sehr anschaulich und umfassend mit dem pflegerischen Alltag vertraut machen, in den sie nach Abschluss ihrer Ausbildung unmittelbar einsteigen werden.  

Die „Schülerstation“ findet jährlich in Vorbereitung auf die Abschlussprüfungen statt, die im Juni und Juli anstehen. Sie dient als praktischer Abschluss und Höhepunkt einer dreijährigen pflegerischen Ausbildung im Bethanien Bildungszentrum für Gesundheitsfachberufe, das sich in unmittelbarer Nähe zum Bethanien Krankenhaus befindet. Um das lehrreiche Angebot realisieren zu können, wird die reguläre Station 10 der Zeisigwaldkliniken Bethanien Chemnitz vorübergehend umfunktioniert und in die Hände der Auszubildenden gegeben. Selbstverständlich werden sie dabei in der praktischen Umsetzung jederzeit von erfahrenen Pflegefachkräften und Praxisanleitern begleitet und unterstützt. 

Auf der Agenda der Schülerstation steht das volle Programm eines normalen Stationsalltags. Dazu gehören neben der ganzheitlichen Pflege auch die Aufnahme und Entlassung von Patientinnen und Patienten sowie die Koordination aller damit verbundenen organisatorischen Abläufe.

„Das Angebot einer Schülerstation, wie wir es nun schon seit einigen Jahren anbieten, ist bundesweit recht einmalig“, erläutert Anke Sommer als Pflegedirektorin der Zeisigwaldkliniken Bethanien Chemnitz. „Unsere Erfahrungen zeigen, wie gut und wichtig es ist, dass angehende Pflegekräfte bereits in ihrer Ausbildung die Möglichkeit haben, sich auszuprobieren und dabei auch über den Tellerrand blicken zu können. Alles, was die Azubis im Rahmen der Schülerstation lernen, hilft ihnen bei ihren unmittelbar anstehenden Prüfungen und bei ihrem anschließenden Einstieg ins Berufsleben.“   

 

Ev. Diakonissenkrankenhaus Leipzig gemeinnützige GmbH
Im Verbund von AGAPLESION
Georg-Schwarz-Straße 49, 04177 Leipzig

Geschäftsführung: Dipl. Betriebswirt (BA) Dirk Herrmann, Dr. Michael Kühne
Sitz der Gesellschaft und Registergericht: Leipzig HRB 30590

Über die Zeisigwaldkliniken Bethanien Chemnitz:
Die Zeisigwaldkliniken Bethanien Chemnitz sind ein Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung mit 6 Fachkliniken und verfügen über 300 Betten. Auf Grundlage der interdisziplinären Konzepte zur Behandlung von Darm- und Prostatakrebs unter Berücksichtigung aktuellster, wissenschaftlich fundierter medizinischer Leitlinien wurden das Darm- und das Prostatakarzinomzentrum der Zeisigwaldkliniken durch die Deutsche Krebsgesellschaft zertifiziert. Weitere Informationen: www.bethanien-chemnitz.de  

Über die AGAPLESION gemeinnützige Aktiengesellschaft:
Die AGAPLESION gemeinnützige Aktiengesellschaft wurde 2002 in Frankfurt am Main von christlichen Unternehmen gegründet, um vorwiegend christliche Gesundheitseinrichtungen in einer anspruchsvollen Wirtschafts- und Wettbewerbssituation zu stärken. Zu AGAPLESION gehören bundesweit mehr als 100 Einrichtungen, darunter 23 Krankenhausstandorte mit über 6.250 Betten, 40 Wohn- und Pflegeeinrichtungen mit über 3.500 Pflegeplätzen, vier Hospize, 34 Medizinische Versorgungszentren, 16 Ambulante Pflegedienste und eine Fortbildungsakademie. Darüber hinaus bildet AGAPLESION an 15 Standorten im Bereich Gesundheits- und Krankenpflege aus. Mehr als 20.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sorgen für eine patientenorientierte Medizin und Pflege nach anerkannten Qualitätsstandards. Pro Jahr werden über eine Million Patienten versorgt. Die Umsatzerlöse aller Einrichtungen inklusive der Beteiligungen betragen über 1,5 Milliarden Euro. Die alleinigen Aktionäre der AGAPLESION gAG sind verschiedene traditionsreiche Diakoniewerke und Kirchen. Auch durch diese Aktionäre ist die AGAPLESION gAG fest in der Diakonie verwurzelt und setzt das Wohl ihrer Patienten, Bewohner und Mitarbeitenden als Maßstab für ihr Handeln. Weitere Informationen über AGAPLESION finden Sie im Internet unter: www.agaplesion.de.

 

 

Honorarfreies Pressefoto:
Beiliegendes Porträtfoto übersende ich Ihnen bei Interesse gern in druckfähiger Auflösung zur themenbezogenen Berichterstattung.

Bildunterschrift: Die Schülerstation der Zeisigwaldkliniken Bethanien Chemnitz bietet Auszubildenden wie Hannah (Bildmitte) und Laura (rechts) jede Menge pflegerische Praxiserfahrungen. Sie werden dabei begleitet von erfahrenem Fachpersonal wie Praxisanleiter Christopher Nestler (Foto: Manuela Häußler).