Minimalinvasive Operationen in der Fußchirurgie

Die LVR-Klinik für Orthopädie Viersen wird ihrem Ruf als das Kompetenzzentrum in der Region erneut gerecht. Bei fußchirurgischen Operationen wird jetzt eine sehr elegante und minimalinvasive Operationstechnik bei Fersensporn und Plantarfasziitis – hierbei handelt es sich um eine schmerzhafte Reizung an der Fußsohle – angewandt.

Oberarzt Ayham Alzuabi ist der Fußspezialist in der LVR-Klinik für Orthopädie Viersen. Er sagt: „Ich freue mich, dass wir nun als eines von wenigen Häusern die schonende Operationstechnik anwenden können.“ Anstatt eines größeren Schnitts am Fuß werden in dem minimalinvasiven Verfahren zwei Hautschnitte von einem Durchmesser von lediglich je 0,5 Zentimetern geschaffen. Eine Kamera wird eingeführt. Hierbei wird eine passgenau bildgebende Unterstützung für den Operateur ermöglicht. Der chirurgische Eingriff erfolgt dann über die zweite kleine Öffnung. Neben der Genauigkeit ist ein weiterer Vorteil, dass ein minimalinvasiver Eingriff deutlich schonender ist. „Die Patientin oder der Patient ist demnach schneller wieder fit“, bringt es Alzuabi auf den Punkt.

Bei einer Plantarfasziitis und einem daraus resultierenden knöchernen Auswuchs am Fersenknochen, dem sogenannten Fersensporn, kommt eine Operation in Betracht, wenn konservative Maßnahmen keine Besserung bringen. Dazu zählen z.B. Kühlen, die Einnahme von Schmerzmedikamenten, Dehn- und Kräftigungsübungen sowie orthopädische Einlagen. „Bei einer Operation wird die flächige Sehne auf 50 bis 75 Prozent ihrer Breite eingekerbt. Dadurch vermindert sich die Spannung sofort. Die Sehne bildet sich in der Folgezeit ohne Spannung neu“, erklärt Ayham Alzuabi. Der Oberarzt ist nicht nur zertifizierter Arthroskopeur der Gesellschaft für Arthroskopie und Unfallchirurgie (AGA), sondern er hat auch das Zertifikat Fußchirurgie des Bundesverbandes der Deutschen Chirurgen (BDC).

Die LVR-Klinik für Orthopädie Viersen bietet eine Spezialsprechstunde Fuß an. Dafür ist eine Überweisung eines Facharztes/ einer Fachärztin vonnöten. Terminvereinbarungen sind telefonisch möglich unter 02162/ 96-6213.

 

Öffentlichkeitsarbeit und Marketing
LVR-Klinik Viersen / LVR-Klinik für Orthopädie Viersen

LVR-Klinik Viersen
Johannisstraße 70
41749 Viersen

LVR-Klinik für Orthopädie Viersen
Horionstraße 2
41749 Viersen

20_0509 LVR_100 Jahre_4c-signatur

endocert_logo_web

Endoprothetikzentrum der Maximalversorgung
www.orthopaedie-viersen.lvr.de
www.klinik-viersen.lvr.de

Folgen Sie uns auch auf Instagram, Facebook und YouTube (LvrKlinikenViersen)

 

Der Landschaftsverband Rheinland (LVR) arbeitet als Kommunalverband mit rund 20.000 Beschäftigten für die 9,7 Millionen Menschen im Rheinland. Mit seinen 41 Schulen, zehn Kliniken, 20 Museen und Kultureinrichtungen, vier Jugendhilfeeinrichtungen, dem Landesjugendamt sowie dem Verbund Heilpädagogischer Hilfen erfüllt er Aufgaben, die rheinlandweit wahrgenommen werden. Der LVR ist Deutschlands größter Leistungsträger für Menschen mit Behinderungen und engagiert sich für Inklusion in allen Lebensbereichen. „Qualität für Menschen“ ist sein Leitgedanke.

Die 13 kreisfreien Städte und die zwölf Kreise im Rheinland sowie die StädteRegion Aachen sind die Mitgliedskörperschaften des LVR. In der Landschaftsversammlung Rheinland gestalten gewählte Mitglieder aus den rheinischen Kommunen die Arbeit des Verbandes.