Termine für Patient*innen auf Wartelisten

 

Die Anzahl der Neuinfektionen und damit die Inzidenz gilt in Darmstadt als stabil sinkend und auch auf den Stationen des Klinikums Darmstadt gibt es einen leichten Rückgang bei den Neuaufnahmen von Covid-Patient*innen.

Aus diesem Grund hat sich die Krankenhausleitung dazu entschlossen, wieder Termine an Patient*innen zu vergeben, die auf den Wartelisten der verschiedenen Fachkliniken stehen.  „Wir wollen anfangen diese Wartelisten abzuarbeiten und sukzessive weitere OP-Kapazitäten wieder in Betrieb nehmen. Dabei beobachten wir aufmerksam das aktuelle Infektionsgeschehen“, sagt Prof. Dr Nawid Khaladj, Medizinischer Geschäftsführer des Klinikums Darmstadt.

Der Maximalversorger hatte Mitte Dezember auf steigende Zahlen bei den Covid-Patient*innen reagiert und beschlossen, elektive, also planbare Eingriffe, zu reduzieren. Dies insbesondere auch aus dem Grund, um den Versorgungsauftrag weiter sicherstellen zu können und für alle Notfälle, wie Schwerstverletzte, Schlaganfälle, Herzinfarkte, Gefäßnotfälle, Geburten, aber auch onkologische Eingriffe und Therapien weiter da sein zu können.

Als koordinierendes Krankenhaus für das Versorgungsgebiet Südhessen steht das Klinikum Darmstadt in engem Austausch mit dem zentralen Planungsstab „Stationäre Versorgung“  des Hessischen Ministeriums für Soziales und Integration.

 

19. Februar 2021 

www.klinikum-darmstadt.de

Klinikum Darmstadt GmbH
Grafenstraße 9
64283 Darmstadt

Akademisches Lehrkrankenhaus
der Universitäten Frankfurt/Main und Heidelberg/Mannheim
und der Pflege in Kooperation mit der FOM Hochschule Frankfurt

Geschäftsführer: Clemens Maurer (Sprecher der Geschäftsführung),
Prof. Dr. med. Nawid Khaladj
Aufsichtsratsvorsitzender: André Schellenberg
Rechtsform: GmbH
Sitz der Gesellschaft Darmstadt
Amtsgericht Darmstadt HRB NR. 88278
Steuernr.: 007 250 42264
USt-IdNr.: DE 266841914

Wichtiger Hinweis: Diese E-Mail enthält vertrauliche Informationen. Wenn Sie diese E-Mail irrtümlich erhalten haben,
informieren Sie bitte sofort den Absender und vernichten Sie diese E-Mail inklusive Anlagen und aller Kopien.
Die Anfertigung unerlaubter Kopien, die Weitergabe der Informationen sowie die unbefugte Weitersendung sind nicht gestattet.

  Bitte prüfen Sie, ob diese Mail wirklich ausgedruckt werden muss!