Offenburg, 3. April 2024 – Über das Thema „Schmerzen lindern mit Röntgenstrahlen – Strahlentherapie bei gutartigen Erkrankungen“ informiert Prof. Dr. Felix Momm, Chefarzt Radio-Onkologie am Ortenau Klinikum Offenburg-Kehl am Mittwoch, 11. April um 19 Uhr im Auditorium des Ortenau Klinikums in Offenburg St. Josefsklinik.

Neben dem Anfertigen von diagnostischen Bildern und der Strahlentherapie bei Krebserkrankungen können Röntgenstrahlen auch zur Behandlung gutartiger Erkrankungen genutzt werden. Dazu gehören zum Beispiel Gelenksbeschwerden wie Schmerzen bei Arthrosen oder Überlastungsreaktionen (z. B. „Tennisarm“) oder Fersensporne.

Die Strahlentherapie verändert dabei nicht die Substanz der Knochen oder Gelenke, sondern beeinflusst die dem Schmerz zugrundeliegenden Entzündungsreaktionen. Das Wissen über und die Erfahrung mit dieser therapeutischen Möglichkeit ist bereits fast 100 Jahre alt. Vor kurzer Zeit haben wir im Ortenau Klinikum die Geräte für die Behandlung weiter ausgebaut und modernisiert, sodass wir jetzt unter einem Dach alle entsprechenden Möglichkeiten auf dem besten technischen Stand haben.

Der Vortrag berichtet über die gutartigen Erkrankungen, die mit einer Strahlentherapie behandelt werden können und erklärt die Wirkung sowie technische Grundlagen und den Behandlungsablauf. Die Teilnahme ist kostenlos. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Spenden an die Krebsberatungsstelle Ortenau sind willkommen, Informationen und Kontonummer dazu finden Sie unter www.krebsberatung-ortenau.de.