3000 Euro für Hautklinik

Deutsche Stiftung für Kinderdermatologie spendet 3.000 Euro

Rostock – Junge Patienten sollen sich in der Hautklinik der Unimedizin Rostock in kindgerechter Umgebung wohlfühlen. Gerade bei Hautkrankheiten ist die psychische Gesundheit für die Genesung besonders wichtig. Die Deutsche Stiftung für Kinderdermatologie unterstützt die Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Venerologie mit 3.000 Euro zur Verbesserung der stationären Betreuung. „Dank dieser großartigen Förderung halten wir nun eine kindgerechte Ausstattung vor und können den Kindern und Eltern ihren stationären Aufenthalt in unserer Hautklinik so angenehm wie möglich gestalten“, sagt Klinikdirektor Prof. Dr. Steffen Emmert.

Von dem Geld hat das Team der Hautklinik Spielsachen für Kinder aller Altersstufen angeschafft. „Wir haben unsere Station und die Tagesklinik mit einem mobilen Wickeltisch mit Auflage und Zubehör, Spielkisten auf Rollen, einem Kinderspielteppich, einer Krabbelmatte und genügend Spielzeug für verschiedene Altersstufen aufgepeppt„, sagt Dr. Alexander Thiem. Er leitet die kinderdermatologische Spezialsprechstunde. Außerdem hat er kürzlich zusammen mit Prof. Dr. Manfred Ballmann, Kinderpneumologe und Allergologe, eine ambulante interdisziplinäre Sprechstunde etabliert, in der Kinder- und Hautärzte Hand in Hand die jungen Patienten versorgen. Auf der Station hält die Hautklinik zwei Kleinkindbetten und zwei Kinderbetten vor. Außerdem werden die jungen Patienten in der frisch renovierten Tagesklinik versorgt.

 

Universitätsmedizin Rostock
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit / Marketing
Ernst-Heydemann-Straße 8
18057 Rostock
www.med.uni-rostock.de
www.facebook.com/UnimedizinRostock

 

Dr. Alexander Thiem (l.) und Prof. Dr. Steffen Emmert haben von der Spende viele Spielsachen für die kleinen Patienten angeschafft.
Unimedizin Rostock