Pressemitteilung

Kölner Dreigestirn und Kinderdreigestirn besuchen Patienten in Hohenlind

Köln, 13.02.2021. Trotz der Corona-Pandemie kam der Karneval nach Hohenlind: Heute Nachmittag besuchte das Kölner Dreigestirn gemeinsam mit dem Kinderdreigestirn das St. Elisabeth-Krankenhaus Köln-Hohenlind. Im Innenhof des Krankenhauses begrüßte das Trifolium die Patientinnen und Patienten, die von ihren Patientenzimmern den Auftritt mitverfolgen konnten.

Prinz, Bauer und Jungfrau treffen ihr jeckes Volk in diesem Jahr nur in Ausnahmefällen live. Die meisten Auftritte finden online statt.

„Wir freuen uns sehr, dass wir trotz der Pandemie einen Live-Auftritt des Dreigestirns und des Kinderdreigestirns erleben dürfen. Unsere traditionelle Karnevalssitzung für Patienten, Besucher und Mitarbeiter musste in diesem Jahr natürlich coronabedingt ausfallen. Ich bin mir sicher, dass das Dreigestirn heute eine willkommene Abwechslung für alle war.“, freut sich Frank Dünnwald, Geschäftsführer des St. Elisabeth-Krankenhauses, über den Besuch.

Im Anschluss an den Auftritt, der von Hans Fey moderiert wurde, überreichten Frank Dünnwald und Dr. med. Michael Waldner, Ärztlicher Direktor des Krankenhauses, einen Scheck über 1111,11 Euro an das Dreigestirn, das dem Verein TrauBe Köln e.V. zugute kommen soll. Die Chefärzte und Leitung des Krankenhauses haben die Summe gespendet. TrauBe Köln e.V. bietet Trauerbegleitung für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene an.

____________________________
St. Elisabeth-Krankenhaus GmbH
Werthmannstraße 1, 50935 Köln
http://www.hohenlind.de

Geschäftsführer: Frank Dünnwald
Aufsichtsratsvorsitz: Dr. Frank Johannes Hensel
Amtsgericht Köln, HRB 5724
Steuernummer: 223/5918/0517
Ust.-Id-Nummer: DE 123490048